Neue Homepage des Bonn Shido e.V.

Willkommen auf unserer Homepage im zeitgemäßen Design. Die Seiten sind so angelegt, dass sie bequem auf Mobilgeräten lesbar sind.

Es hat lange gebraucht bis der Umzug der Domain vollzogen war.

„Was lange währt, wird gut“, erklärt Vorsitzender Jürgen Knees, warum es mit der neuen Homepage des Vereins  „ein bisschen länger gedauert“ hat. „Gründlich und mit Sorgfalt“ sei sie erstellt worden. Wie sie ausschaut und welchen Service sie bietet, können ab sofort alle Mitglieder und interessieren erleben. Denn jetzt ist der bonn Shido in neuem Kleid online.

Als leicht zu handhaben und benutzerfreundlich beschreibt Jürgen Knees, der die Seite auch erstellt hat, den modernen Zugang zu den relevanten Vereinsformationen. Alle Belange des Vereins sind hier verzeichnet, wann wo welche Veranstaltungen sind und was es darüber hinaus Wissenswertes gibt. Jede Abteilung hat seine Daten mit aktualisiert. „Es ist wichtig, alle Informationen und Angebote schnell zu finden“, sagt Jürgen Knees. Anders als bei der früheren Homepage sind Texte nicht episch lang, sondern kurz-informativ.

Überhaupt soll die Homepage dynamisch geführt werden. Es wäre schön wenn sich einige Blogger zu den Angeboten Themen finden würden. Außerdem gibt es noch ein paar Kleinigkeiten, die die Homepage nach und nach komplettieren.

Bill Knopf

Selbstverteidigung Ü 30 – dein Training

Auch mit einem reifen Körper kannst Du die vorhandene Körperkraft und Beweglichkeit durch geschicktes Koordinieren für Dich optimiert nutzen.

Mal ganz ehrlich:

Wir behaupten nicht, dass Du mit „unserem System“ keine Ängste mehr haben musst und gewinnst.

Wir zeigen Dir einen Weg zur Schadensvermeidung und wenn du gewinnst – um so besser.

Neben netten Menschen, Spaß und Fitness triffst Du auf Folgendes:

Lange und mittlere Distanz
(Tritt- und Schlagtechniken)

Nahe Distanz
(Befreiung aus Festhaltegriffen, Umklammern, Würgen, an der Jacke ziehen usw.)

Infight (Handgemenge) Fallschule (Wie verhalte ich mich wenn ich falle, gestoßen werde, stolpere, ausrutsche) Bodenkampf (Verteidigen in der Bodenlage) Alltagsgegenstände (Regenschirm, Flasche, Zeitung, u.a.als Hilfsmittel)

www. bonn-shido.de Tel.: 01573 466 36 70

Übungsort: 53129 Bonn Kessenich Turnhalle der Nikolausschule (klingeln/klopfen)

Pützstr. 6 – 8 (schräg gegenüber der Kirche)

Zeitpunkt Ü 30 Training:

Freitag 18.00 bis 19:30 Uhr

Du kannst an bis zu 3 Kennenlerneinheiten unverbindlich teilnehmen. Ab der 4ten Übungseinheit beträgt die Mitgliedschaft bei Bonn Shido e.V. im Monat 16,– €. Mitglieder der Ü 30 Gruppe können auch am Kung Fu Xiang Wang Training montags und donnerstags teilnehmen.

Bei uns triffst Du auf Teilnehmer die Du auch in deine Wohnung lassen würdest.

Neujahrslehrgang der Kampfkünste

Kampfsporttreff im Zentrum für Bewegung und Lebenskunst in Bonn-Dottendorf

36 Kampfsportler verschiedener Stilrichtungen nahmen am ersten spartenübergreifenden Neujahrslehrgang der Kampfkünste des bonn Shido e.V. am 16.01.2016 teil.
Hierzu hatte der Verein hochgraduierte Referenten gewonnen:
Prof. Dr. Thomas Christaller, 5. Dan Aikido, Hans-Jürgen Goldmann, 8. Dan Kung Fu, Jürgen Höller, 4.Dan Enshin Karate, Jürgen Knees, 4. Dan Teakwondo (Dan = Meistergrad).

Die Trainer stellten ihre Kampfkunst vor und demonstrierten in eindrucksvoller Weise aus welchen Gründen sie sich gerade für das von ihnen favorisierte System entschieden haben. Im Anschluss konnten die Teilnehmer diverse Techniken selbst praktizierten. Nach drei Stunden intensiven Trainings hatten die Teilnehmer interessante Einblicke in andere Kampfsportsysteme und deren Hintergrund erhalten. Zum Abschluss überraschten zwei charmante Studentinnen der Alanushochschule Alfter, Tatjana Rudenko und Michaela Prader mit einer ergreifenden Eurythmy-Demonstration. Die Vorführung beeindruckte durch Anmut, Grazie und Beweglichkeit und zeigte den Anwesenden wie eng die polaren Kräfte Yin und Yang bei jedem von uns bei einander liegen – vorher noch hart trainiert und jetzt umstellen auf eher tänzerische Bewegungsformen.
Nach dem Training verlieh Jürgen Knees verdienten Vereinsmitgliedern für ihre langjährigen Mitgliedschaft die Ehrenurkunde des bonn Shido e.V.
Die Referenten wiesen unisono in ihren Ausführungen darauf hin, dass die Kampfkünste ein geeignetes Mittel sind, um Körper und Geist zu trainieren und so in Einklang zu bringen und sich weiterzuentwickeln. Das Bestreben darf jedoch nicht sein die Kampfkünste missbräuchlich zu nutzen um mögliche Widersacher auszuschalten. Wer angegriffen wird soll sich verteidigten, dies aber immer unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit der Mittel, so Hans-Jürgen Goldmann. Wer seine Fähigkeiten kennt, lernt auch Gelassenheit, Geduld und Verständnis im Umgang mit seinen Mitmenschen. Derjenige muss sich nicht beweisen. Er lebt in dem Bewusstsein, mit allen fühlenden Wesen im Gleichklang zu existieren und ihnen mit Respekt zu begegnen.

Im Anschluss waren sich alle einig: Das war ein tolles Training und wir möchten das gerne bald wiederholen.